Leseproben-Test #3

Birgit Böckli: Und dennoch ist es Leben

8 Erzählungen, ca. 120.000 Zeichen

erschienen 2009

als Kindle-Edition für € 2,99 erhältlich



Beschreibung (via amazon):

In acht Erzählungen beleuchtet Birgit Böckli das Leben von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, von vornherein chancenlos und dennoch von einer verzweifelten Hoffnung getrieben.
Erleben Sie Geschichten, die unter die Haut gehen, die das Innerste nach außen kehren, uns verstört und nachdenklich zurücklassen. Tauchen Sie ein in eine Welt aus Widersprüchen und Ängsten, folgen Sie der Autorin auf einsamen Wegen, in die sich kein Sonnenstrahl verirrt.
Atemlos spannend und dennoch voll jener leisen Zwischentöne, die in unserer kalten Welt allzu oft überhört werden, nehmen sich die Texte auch jener Themen an, die in der Öffentlichkeit gerne tabuisiert werden. Und nicht selten folgt die Erkenntnis erst mit der letzten Zeile.
Und dennoch ist es Leben
Ein Buch, das berührt und sprachlos macht.
Ein Buch, das Sie nicht so schnell vergessen werden. 


Die Leseprobe umfasst ca. 20 Kindle-Seiten und enthält die erste der 8 Geschichten, „Der Frosch und die Rose“, zur Gänze, sowie einen Teil der zweiten Geschichte „Blick in den Spiegel“. Auf der Website der Autorin kann man noch eine dritte – sehr berührende – Geschichte lesen, nämlich „Pias Wolke“.

Es handelt sich hier um anspruchsvolle Geschichten, die sicher nicht jedermanns Sache sind. Für Leser, die sich durch ihre Lektüre „nur“ unterhalten lassen wollen, ohne sich berühren zu lassen oder zum Nachdenken angeregt zu werden, ist dieses Buch wohl nicht geeignet. So geht es in der ersten Geschichte um ein Ehepaar, das im Urlaub sein Kind verliert, weil es eine Verletzung falsch eingeschätzt hat. Da ich selbst solche Geschichten weniger gerne lese, habe ich mir das Buch am Ende der Leseprobe nicht heruntergeladen. Aber ich fand den Schreibstil ansprechend und deshalb habe ich mir ein anderes Buch der Autorin gekauft, dessen Titel und Beschreibung mich gleich angesprochen hat. Und ich habe es nicht bereut! Meine Meinung zur „Wunschlos tot“ gibt es nächste Woche hier zu lesen.

Fazit: Achtung! Wohlfühl-Geschichten sind das nicht. Wer sich aber gerne auf anspruchsvolle und berührende Leseabenteuer einlässt, dem sei das Buch empfohlen.

Website der Autorin

Buch kaufen bei Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: