Leseproben-Test #4

Matthias Czarnetzki: Lutetia Stubbs: KellerLeichen

Kriminalroman

bereits 2009 als Print erschienen (304 Seiten)

als Kindle-Edition für € 2,99 erhältlich



Klappentext: Harold, Marx und Lutetia Stubbs sind die Neuen in Borough und sollen – nach dem Willen einiger Einwohner – hier auch nicht alt werden. Als Marx im Keller ein Skelett findet, ergreift Polizeichief Murdok McDuff die Gelegenheit, einige dunkle Punkte seiner Vergangenheit und diese Störenfriede zu beseitigen – aber er hat seine Rechnung ohne Lutetia gemacht. Als die sich mit dem örtlichen Totengräber verbündet, tauchen plötzlich seine Leichen an Orten wieder auf, an denen sie vorher gar nicht vergraben waren.


Die Leseprobe umfasst ca. 80 Kindle-Seiten und hat mich bereits nach den ersten paar Seiten überzeugt. Die Story beginnt schwungvoll und amüsant, man wird mitten hineingeworfen ins soziale Leben von Borough, welches äußerst interessant werden dürfte, vor allem, weil gleich mal ein subtiler Hinweis auf ein Geheimnis eingestreut wird. Schon auf den ersten paar Seiten macht man Bekanntschaft mit nicht wenigen skurrilen Charakteren, das geht zwar ein bisschen schnell, macht aber Spaß und vor allem Lust auf mehr.

Fazit: Bereits der erste Eindruck verspricht gute Unterhaltung. Gekauft!

Website des Autors

Buch kaufen bei Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: