Indie-Links der Woche

Piraterie bei E-Books war diese Woche ein heißes Thema:

Studie zur legalen und illegalen Nutzung von Medien. Artikel: buchreport.de

Interessanter Kommentar dazu: hier

„Datenbasis des Berichts erscheint fragwürdig.“ Artikel: spiegel.de

„Börsenverein setzt auf Überwachen und Strafen“ Artikel: e-book-news.de


Studie: „E-Reader bleiben vorläufig ein Nischenthema.“ Artikel: borsenblatt.net

Zahlende Autoren: Hamburger Abendblatt wird scheinbar zum Zuschussverlag. Artikel: literaturcafe.de


Indie-Autoren:

Emily Bold macht sich Gedanken über den „Indie-Autoren-Status“

Lika Yorden fragt sich, ob sich Indie-Autoren gegenseitig rezensieren sollten

Petra van Cronenburg über die Illusion vom großen Profit mit E-Books


englischsprachige Artikel:

„The death of books has been greatly exaggerated.“ Artikel: guardian.co.uk

„One of the greatest skills you can acquire as an author is a thick skin.“ Artikel: Joe Konrath

„The Uninspired Write isn’t Worth Reading“. Artikel: Indiereader.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: