INFO für Autoren

Ich bin eine Indie-Rezensentin!

Seit Anfang 2010 rezensiere ich Bücher auf meinem „anderen Blog„, ich gehöre dabei zu den wenigen Bücher-Bloggern, die sich ihre Bücher ausschließlich selber kaufen und keine Rezensionsexemplare von Verlagen erhalten (wollen). Das hat einen guten Grund: so ist meine Meinung ganz und gar unabhängig und unbeeinflusst. Independent. „Indie“ eben.

Nachdem ich also keine Rezensionsexemplare von Verlagen annehme, gehe ich nun noch einen Schritt weiter und lese Bücher, die überhaupt nicht in einem Verlag erschienen sind, nämlich Bücher von Indie-Autoren. Weil ich dabei aber selber ebenfalls „indie“ bleiben will, werde ich es auch hier so halten und keine Rezensionsexemplare annehmen.

Wenn Sie Indie-Autorin oder Indie-Autor sind, so dürfen Sie mir sehr gerne Ihr Buch/Ihre Bücher schmackhaft machen, in dem sie mich darauf aufmerksam machen, denn es ist ja gut möglich, dass ich die ein oder andere Perle ansonsten in dem Dschungel da draußen übersehen würde.

Hinterlassen Sie hier einfach einen Kommentar, in dem Sie Ihr Buch (bitte nur ganz kurz: Titel/Genre/Link zur HP, zum Blog, oder zu einer Verkaufsplattform, wo ich mir eine Leseprobe herunterladen kann) vorstellen.

Ich betone jedoch ausdrücklich, dass ich mir die Bücher, die ich lesen und besprechen will, selber aussuche. Wenn mir die Leseprobe nicht zusagt, werde ich auch das Buch nicht kaufen/lesen. Und ich werde darüber auch nicht diskutieren. Danke für Ihr Verständnis.

WICHTIGER HINWEIS: Dieser Blog wird nicht weitergeführt! (Siehe hier.)

Advertisements

23 Kommentare to “INFO für Autoren”

  1. Hallo, ich verlege meine Bücher nicht selbst, sondern freue mich, wenn sie in normalen Verlagen erscheinen, von denen ich Geld für meine Arbeit bekomme. Da ich es bisher nicht in Publikumsverlage geschafft habe, sondern nur in kleinen Verlagen untergekommen bin, die es ebenfalls im Buchhandel nicht einfach haben wahrgenommen zu werden, erlaube ich mir, Sie auf meine diesjährige Neu-Erscheinung aufmerksam zu machen.

    Neu 2011: – Lucas Bahl, Das Amulett der Keltenfürstin
    Sie kommt in die fremde Stadt, um zu morden. Doch dann geschieht, womit niemand gerechnet hat: Sie verliebt sich in das Opfer. Alte Freunde werden zu erbitterten Feinden. Als die letzte Schlacht geschlagen wird, geht es längst nicht mehr nur um die alte Ordnung, Intrigen und Verrat, sondern auch um ein zaubermächtiges Amulett …
    http://www.keltenfuerstin.wittich.de/

    Beste Grüße
    Luc Bahl

  2. Hallo,
    ich habe einen Hinweis eines Autoren auf diesen Blog bekommen und wollte hiermit mal mein Anliegen loswerden.
    Ich bin in meiner Freizeit künstlerisch unter anderem bei dem Thema Gestaltung von Buchcovern tätig. Da ich dies nicht hauptberuflich ausübe, sondern nur einen kleinen Nebenverdienst im Sinn hab, kann ich dies auch sehr preisgünstig anbieten.
    Falls irgendjemand Interesse an solch einer Dienstleistung hat, kann er sich gerne unter tom-jay@gmx.net bei mir melden.
    (Achtung: Urlaub von 31.08. – 13.09.)

  3. Hallo!

    Ich habe keinen Verlag, allerdings auch kein Buch. 🙂 Sondern einen Blog, den eine fiktive Figur schreibt. Wie mir scheint zur Zeit die einzige deutschsprachige Blogfiction. Entsprechend schwer ist es, Foren zu finden, in die mein literarisches Experiment passt. Es gibt viel über Bücher und viel über Blogs, aber eben nichts über diese Mischung. Nun weiß ich nicht, ob auch über diese Arbeit eine Rezension machbar wäre – freuen täte es mich!

    Die Seite heißt: http://www.vanessax.de

    Dort gibt es auch mehr über den Hintergrund und einen „Klappentext“.

    Liebe Grüße

    Michael Meisheit

  4. Hi!

    würde mich freuen, wenn dir eines meiner Bücher zusagt. Freu Auswahl unter 19 Titeln findest du auf meiner Homepage http://www.der-reich.de. Alle Titel sind über http://www.lulu.com bestellbar.

    Gruss Thomas Reich

  5. Hallo zusammen,

    als freiberuflicher Lektor, Korrektor und Übersetzer interessiere ich mich sehr Schriftsteller/-innen aller Genres und würde gerne als Lektor / Korrektor mit Ihnen zusammenarbeiten.

    Falls Sie Fragen zu meiner Person usw. haben, so nehmen Sie doch einfach Kontakt zu mir auf (lektorat-quirbach@web.de).
    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

    Weitere Infos zu meiner Person auch bei Xing:
    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile;preview=1

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubert Quirbach
    Sprache & Auge

  6. Hallo,

    ich habe im August eine Western-Reihe für den Kindle gestartet, die „Al Wolfson-Chroniken“.

    Inzwischen habe ich eine Kurzgeschichte und drei Storys, die in der Länge etwa den Heftromanen am Kiosk entsprechen, veröffentlicht.

    Die Al Wolfson-Chroniken bestehen aus einzelnen, in sich abgeschlossenen Folgen, es ist also relativ egal, für welche der Storys du dich entscheidest.

    Eine Übersicht über die Bücher samt Leseproben und derzeit einer Hörprobe findest du unter

    Herzliche Grüße,
    Dirk Bongardt

  7. Sorry, mein Link ist nicht durchgekommen – noch ein Versuch.

    http://thomasalwolfson.blogspot.com

    Viele Grüße,
    Dirk

  8. Hallo …
    … möchte mich in die »Warteschleife« der Buchbesprechungen einreihen. Eine Leseprobe meines neuen Romans »KATZ oder Lügen haben schlanke Beine« gibt’s auf meiner Website im Bereich »Pressematerial«.

  9. Hallo Evi T.,
    falls Sie Lust haben, mein Buch „Tochter der Freiheit“ zu lesen und zu rezensieren, würde mich das freuen. Es ist ein Liebesroman, eine Leseprobe ist bei Amazon zu finden:
    http://www.amazon.de/Tochter-der-Freiheit-ebook/dp/B005UO0TI4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1321220572&sr=8-1

  10. Liebe Evi,
    coole Idee mit dem Indie-Blog!
    Würde mich freuen, wenn Du meinen Roman „Die Aufrichtigen“ lesen und beurteilen würdest. Ein ungewöhnlicher Krimi um den mysteriösen Tod eines umstrittenen Kirchenkritikers. Neben der spannenden Handlung geht es um eine Sache, die mich sehr bewegt: warum funktioniert Religion noch immer?
    Nachdem ich einige lustige Sachen mit Literaturagenten erlebt habe, die mein durchaus provokantes Buch gerne zu Mainstream machen wollten, habe ich beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. So bin ich Indie-Autor geworden.
    Leseprobe gibt’s bei Amazon
    http://www.amazon.de/Die-Aufrichtigen-ebook/dp/B006F631JU

    weitere Infos über mich unter http://www.leonardbergh.com

    Würde mich freuen, von Dir zu hören!

    Leonard Bergh

  11. Hi Evi T,

    natürlich prima, wenn Dir der Roman Kuhland interessant erschiene, er tut sich schwer, weil ich ihn, obgleich ein Indieroman, in das Genre Heimatroman einordne, auch wenn weder ein Pfarrer, der nichtsnutzige Sohn des Bürgermeisters, der einflussreiche Großbauer, der versoffene Außenseiter, die ledige Schwangere, die den Namen des Kindsvaters nicht nennen will, und der Förster darin vorkommen.
    Indieheimatromane gibts leider noch nicht als eigenes Genre.
    http://gruesse-aus-aller-welt.de/salon.html
    Viele Grüße nach Wien,
    Toma

    P.S.
    Kuhland ist der erste Teil einer Allgäu Trilogie, bestehend aus
    Kuhland Heimatroman
    Hotelgrand Familienroman
    Morgensonne Kriminalroman

  12. Hallo liebe Evi,

    als Autor (und natürlich auch Leser) von Indie-eBooks freut man sich naturgemäß über eine Seite wie die Deine. Und kann nicht umhin, Dir den eigenen Beitrag zur „Szene“ (es wäre schön, wenn es eine gäbe) ans Herz zu legen.
    „Falkengrund – Schule des Okkulten“ heißt mein Projekt, dem ich das Etikett „moderne Schauerserie“ verpasst habe, das auf intelligenten Mystery setzt und damit immer mehr Freunde findet. Bislang sind fast vierzig Episoden erschienen, davon sind die ersten siebzehn kostenlos zu haben.

    Viele Grüße aus Süddeutschland,
    Martin Clauß

  13. Liebe Evi T. und dear indiebookblogreaders,
    gerne möchte ich auf mein Ebook „Das Schreiben dieses Romans war insofern ein Glücksfall“ hinweisen:

    http://www.amazon.de/Schreiben-dieses-insofern-Gl%C3%BCcksfall-ebook/dp/B005YF0WG8/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1327567905&sr=1-1

    Ein paar Informationen dazu und zu mir finden sich auf:
    http://www.walk-the-line.jimdo.com

    Herzlich grüßt
    Doris Brockmann

  14. Hallo Evi,
    habe gerade festgestellt, dass ich meinen Namen leider falsch getippt habe. Tut mir leid! Unter den „Kommentaren rechts“ müsste mein Name auf Chinaka korrigiert werden.

    Hier noch einmal den Link zu meinem Roman:http://www.amazon.de/Tochter-der-Freiheit-ebook/dp/B005UO0TI4/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1329171865&sr=1-1

    Weitere Infos:http://brigitte-chinaka.blogspot.com/

    Viele Grüße
    Brigitte

  15. Würde mich über eine Besprechung meines Thrillers SPINES – als Indie eBook bei Amazon erschienen – sehr freuen. Denn Feedback ist für einen Indie sehr wichtig. LG, Hermann Scherm

    https://www.amazon.de/dp/B006XG0HFS

  16. Hallo, mein sci-fi Ebook bei Amazon ist raus. Ter Ternier Sein Weg ins All ist ein einfach zu lesendes Weltraumabenteuer a la space opera auf 153 Seiten.
    http://www.amazon.de/dp/B00838YOE4

  17. Hallo Evi,

    heute und morgen biete ich meine rabenschwarze Thriller-Komödie „Blasses Blut“ bei Amazon kostenlos zum Download an (ca. ab 9:30 Uhr). Der Gedanke dahinter ist speziell, dass Blogger auf diese Weise kostengünstig und unkompliziert an ein Rezensionsexemplar kommen können. Über eine entsprechende Vorstellung und Besprechung würde ich mich daher natürlich sehr freuen. Und hier der Link:

    http://www.amazon.de/Blasses-Blut-ebook/dp/B007D8HM76/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1342780660&sr=1-1

    Beste Grüße,
    Boris

  18. Ich möchte dir meine Roman-Trilogie „Ninragon“ zur Rezension empfehlen.
    Unter dem Namen Horus bin ich als als Autor und Zeichner von Comics bekannt. In diesem Medium wurden meine Werke in Deutschland und Amerika veröffentlicht und erhielten zahlreiche Nominierungen und Preise.
    Ich habe nun das Medium gewechselt und bin Verfasser phantastischer Romane. Alle drei Bände meiner Roman-Trilogie „Ninragon“ sind inzwischen bei Amazon (und die ersten beiden bei neobooks) als eBook erhältlich.
    „Ninragon“ ist klar dem Genre der Fantasy zuzurechnen, wobei er nicht der verklärenden, märchenhaften Seite der Fantasy zugewandt ist sondern eher der neuen Welle, die bei allem Bezug auf ihre Wurzeln eher eine ambivalente und realistische Weltsicht präsentiert.
    Mehr über mich findest du hier:
    meine Internetseite: http://www.horus-w-odenthal.de
    die Seite von „Ninragon 1“ bei Amazon: http://amzn.to/QhC6dz
    die Seite von „Ninragon 2“ bei Amazon: http://amzn.to/OZsLUD
    die Seite von „Ninragon 3“ bei Amazon: http://amzn.to/QN0YaG
    meine Amazon Autorenseiten für Romane http://www.amazon.de/Horus-W.-Odenthal/e/B008DCNA6S/ref=ntt_athr_dp_pel_1 und Comics http://www.amazon.de/Horus/e/B00859IH44/ref=ntt_athr_dp_pel_pop_1
    meine Facebook-Seite: http://www.facebook.com/Horus.W.Odenthal
    oder mein Blog: http://horus-w-odenthal.blogspot.de
    Auf Twitter kann man mir unter @HorusWOdenthal folgen.
    Über eine Rezension freue ich mich sehr.

    Alles Gute!

    Horus

    Howdy!
    See you on the Range.

  19. Stellen Sie sich vor, die Baader-Meinhof-Gruppe sei eine Rockband und es hätte die Berliner Mauer nie gegeben. Stellen Sie sich weiter vor, in dieser Welt beschließen zwei weibliche Teenager ihre Familien zu tauschen. Das eine Mädchen sucht Wohlstand, das andere ein sinnvolles Leben. Stellen Sie sich schließlich vor, jede von ihnen begegnet im Laufe ihres Lebens einem agent provocateur auf der dunklen Seite der Macht.
    Dann sind Sie bereits mitten in einer Geschichte in der Menschen um die Verwirklichung ihrer Träume ringen.
    Sie erleben wie der Geschäftsführer eines Maschinenbau-Unternehmens seine Belegschaft zwingen will, die Welt zu retten. Doch die jagt ihn. In den Fäusten der Mitarbeiter blinken gefährliche Klingen. Zunächst kann sich der Gehetzte hinter die gepolsterte Führungskräftetür seines Büros retten. Wie sich herausstellt, eine Falle… Verzweifelt sucht seine Frau derweil nach Hilfe.
    Es ist die Zeit zwischen der Nacht von Stammheim und dem Beginn der quietschbunten VIVA-Revolution. Und ein Parforceritt durch vierzig Jahre Pop-Musik bildet – versteckt in Links und Fußnoten – den Soundtrack dazu.
    Ein essayistischer Roman, der sich an Leser wendet, welche ihre Freude daran haben, Oberflächlichkeiten die kalte Schulter zu zeigen.

  20. Hallo, meine Name ist Bianca Peiler, und ich habe vor vier Monaten mein Erstlingswerk veröffentlicht: Einen Military Thriller namens „Die Lakeview-Chroniken – Hydra“. Bisher sind zwei Bände erschienen („Hydra“ und „Ikarus“). Dabei geht es um das fiktive Städtchen Lakeview, das als Heimatbasis für die Eliteeinheit STORM dient, die in Kanada gegen das organisierte Verbrechen kämpft und dabei nicht vor Folter und Mord zurückschreckt…

    Hier ist der Link zum ersten Teil:
    http://www.amazon.de/Die-Lakeview-Chroniken-Hydra-ebook/dp/B0080VQ5O6/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1348247362&sr=8-2

    Leseproben gibt es hier:
    http://www.schnupperbuch.de/9781479187256
    und hier:
    http://www.suchbuch.de/leseproben/krimi_thriller/die_lakeview_chroniken___hydra/3188

    Oder schnuppern Sie mal in meine HP rein: http://www.biancapeiler.de

    Über eine Rezension würde ich mich total freuen! 🙂
    Viele liebe Grüße
    Bianca

  21. Hallo Evi,

    wenn Du gern Indie-E-Books liest, könnte Dich vielleicht meine Indie-Satire „Dilettanten müssen sterben!“ interessieren.

    „Klappentext“:

    Die wahrscheinlich erste Satire über das Indie-Autoren-„Unwesen“.

    Sigbert Kruse hat es geschafft: seine aus Versatzstücken zusammengehauenen Horror-Thriller haben ihn, trotz eklatanter Stil- und Rechtschreibschwächen, zum erfolgreichsten „Indie“ Deutschlands gemacht! Doch während er seinen 10. Horror-Thriller runterhackt, erhält er einen merkwürdigen Brief. „An den Dilettanten“ steht auf dem Umschlag und in dem Brief ein einziger Satz: „Dilettanten müssen sterben!“ Alles bloß ein schlechter Scherz oder eine ernstzunehmende Drohung? In der Folge geschehen seltsame Dinge und nur sein „Freund“, der erfolglose Indie-Autor Max, hält zu ihm. Oder tut jedenfalls so …

    Hier der Link zu Amazon und zur Leseprobe:
    http://www.amazon.de/Dilettanten-m%C3%BCssen-sterben-Aktionspreis-ebook/dp/B009P2V6OS/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1351063976&sr=1-1

    Würde mich über eine Rezension freuen – werde wahrscheinlich aber auch weiterleben, wenn Du keine schreibst. 😉

    Liebe Grüße, Roman Schrott

    PS: Bis 15.11.2012 gibt es das E-Book noch zum Preis von 1,29 EUR.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: