Posts tagged ‘Kriminalroman’

22. August 2011

Ein Kriminalfall wird zum Kammerspiel

BROUILLÉ
Mosaik eines Kriminalfalles am Vorabend der Französischen Revolution – Band II – Cahiers De Doléances – 1789

Historischer Krimi

Autor: Richard K. Breuer


Taschenbuch, 350 Seiten, erschienen 2010
ISBN  978-3-9502498-2-8

seit 2011 auch als E-Book (zB.  Kindle-Edition für € 4,99 erhältlich



Klappentext:

Marquis d’Angélique erfährt im März des Jahres 1789 von einer außergewöhnlichen Teufelei im Schloss des Vicomte de Moucel. Gemeinsam mit dem polnischen Gelehrten Aleksander Mickiewicz und dem jungen amerikanischen Hitzkopf Thomas Duport begibt er sich zum Schloss Vallée-Chessy. Dort erfahren die drei vom rätselhaften Tod des alten Gutsverwalters, erstellen mit den Bauern der verhassten Gemeinde Clichy-sous-Bois die Beschwerdehefte, untersuchen das seelenlose Wasser einer kleinen Quelle im Wald von Vaujours und werden Zeugen einer Entführung. Bald schon bemerken sie, dass im Schloss nichts ist, wie es scheint. Aber jede Wahrheit kommt ans Licht.


Zuallererst:

Es handelt sich hierbei um den zweiten Band in Breuers Reihe um die Französische Revolution. Es empfiehlt sich, davor Band 1 (Tiret) gelesen zu haben. Dies  ist zwar zum Verständnis des Buches nicht zwingend nötig, man hat aber ganz sicher mehr Spaß, wenn man die Hauptfiguren schon kennt.

read more »

Advertisements
9. August 2011

Leseproben-Test #4

Matthias Czarnetzki: Lutetia Stubbs: KellerLeichen

Kriminalroman

bereits 2009 als Print erschienen (304 Seiten)

als Kindle-Edition für € 2,99 erhältlich



Klappentext: Harold, Marx und Lutetia Stubbs sind die Neuen in Borough und sollen – nach dem Willen einiger Einwohner – hier auch nicht alt werden. Als Marx im Keller ein Skelett findet, ergreift Polizeichief Murdok McDuff die Gelegenheit, einige dunkle Punkte seiner Vergangenheit und diese Störenfriede zu beseitigen – aber er hat seine Rechnung ohne Lutetia gemacht. Als die sich mit dem örtlichen Totengräber verbündet, tauchen plötzlich seine Leichen an Orten wieder auf, an denen sie vorher gar nicht vergraben waren.


Die Leseprobe umfasst ca. 80 Kindle-Seiten und hat mich bereits nach den ersten paar Seiten überzeugt. Die Story beginnt schwungvoll und amüsant, man wird mitten hineingeworfen ins soziale Leben von Borough, welches äußerst interessant werden dürfte, vor allem, weil gleich mal ein subtiler Hinweis auf ein Geheimnis eingestreut wird. Schon auf den ersten paar Seiten macht man Bekanntschaft mit nicht wenigen skurrilen Charakteren, das geht zwar ein bisschen schnell, macht aber Spaß und vor allem Lust auf mehr.

Fazit: Bereits der erste Eindruck verspricht gute Unterhaltung. Gekauft!

Website des Autors

Buch kaufen bei Amazon

31. Juli 2011

Ein Gusto-Stückerl! Irrwitzig und irre witzig!

SCHWARZKOPF
KrimiComedy

Autor: Richard K. Breuer
2009
E-Book
Taschenbuch, 297 Seiten
ISBN 978-3-9502498-6-6



Klappentext:
Eine absurde Wiener KrimiComedy über Hollywood und andere Grauslichkeiten

Um Investoren und Politiker für das Remake zum Film „Der dritte Mann“ zu gewinnen, reist der äußerst erfolgreiche Hollywood-Autor Harald Schwarzkopf in seine Geburtsstadt Wien – an seiner Seite das durchgeknallte Regie-Wunderkind Ernesto Ostwaldo. Nach dem überraschenden Unfalltod seines alten Freundes Otto Sittich machen sich die beiden daran, die Hintergründe dieses Unfalls aufzuklären, stolpern dabei über den Schlitzer von Wien und lösen in nur 5 Tagen und 4 Nächten eine Katastrophe nach der anderen aus. Schlussendlich steht sogar dem österreichischen Bundeskanzler Schuhnagel und Innenminister Bitterlich das Wasser bis zum Hals – im wahrsten Sinn des Wortes…

Kommentar:

(Dieser Text erschien bereits am 13.06.2010 auf meinem Blog zwillingsleiden.)

Also, ich muss ja ehrlich sagen, ein Buch in der Art habe ich glaube ich noch nie gelesen. Es ist im Drehbuchstil verfasst, also äußerst dialog-lastig, und das hat mir sehr gut gefallen. Und nicht nur das! Der liebe Richard K. Breuer hat da ein wahres Gusto-Stückerl verfasst. Irrwitzig und irre witzig!

read more »